So optimieren Sie Ihre Mandantenmix-Analyse

Kostenlose Immobilienbewertung

In einem Einzelhandels-Shopping-Center bleibt eine Mietermix-Analyse der wichtigste Teil der Immobilienperformance. Wenn Sie die Mieterprofile erhalten und gut ausbalanciert sind, können Sie mehr Umsatz in die Immobilie bringen und die Miete für den Vermieter stärken. Es ist eine "Gleichung" für die Leistung von Immobilien und sollte respektiert werden.

In Zeiten, in denen die Einzelhandelseinkaufs- und Einkaufszentren unter Druck stehen, ist es wichtig, dass Sie einmal im Jahr einen Immobiliengeschäftsplan erstellen und in diesen Plan Schlüsselelemente der Aktivität und Planung einbringen. Die Teile dieses Plans sollten enthalten:

  • Mietermischungsanalyse
  • Mandantenmixstrategie
  • Mietstandards
  • Ankermieter
  • Leerstandsmanagementplan
  • Leerstandsvermarktung
  • Ertrags- und Aufwandsanalyse und Benchmarks
  • Kundenprofile
  • Verkaufsrekorde für Mietersegmente
  • Vermarktungsstrategien für die Immobilie
  • Lebenszykluspläne des Vermieters
  • Mieterbindungsprogramme
  • Investitions- und Sanierungsinitiativen
  • Wartungsplanung
  • Konkurrenzanalyse

Kommen wir also zurück zum Punkt, den Mietermix zu analysieren. Hier sind einige Ideen, die dir dabei helfen sollen:

  1. Welche Ankermieter haben Sie in der Immobilie und wie lange haben sie noch in der Belegung? Wenn Ihr Ankermieter für die Immobilie und den Mix wichtig ist (dies ist wahrscheinlich der Fall), benötigen Sie ein Erneuerungs- oder Ersatzprogramm, das zur Lösung einer Leerstandsbedrohung eingerichtet wurde.
  2. Spezialmieter sollten gut auf die Immobilie und den Käufer abgestimmt sein. Die Platzierung von Spezialmietern sollte in "Clustern" erfolgen, die die Aufmerksamkeit von Verkäufern und Käufern fördern. Wenn ein Käufer Waren in einem Geschäft kauft, sollten die angrenzenden Geschäfte komplementär sein, um das Verkaufspotenzial bei jedem Käuferkauf potenziell zu erweitern.
  3. Einige deiner Mieter werden in Typ "Ziel" sein. Das heißt, Sie werden sehen, dass die Leute diesen Shop besuchen, unabhängig von seinem Standort. Ein Postamt ist ein gutes Beispiel. In einem Einkaufszentrum ist es gut, einige dieser Zielmieter zu haben und diese an Orte zu verteilen, von denen sie dem gesamten Mietermix zugute kommen.
  4. Sehen Sie sich die "zulässige Nutzung" an, die in jedem Mietvertrag der Mieter aufgeführt ist. Zum Beispiel ist es wichtig, bei Lebensmittelgerichten darauf zu achten, dass die in den einzelnen Verträgen genannten "erlaubten Verwendungen" und "Exklusivitäten" eingehalten werden. Eines der häufigsten Probleme in einem Food Court ist der Verkauf und die Bereitstellung von "Kaffee". Wenn Sie einen großen Coffee-Shop-Händler im Einkaufszentrum haben, könnten Sie sein Geschäft zerstören, indem Sie jedem anderen Händler erlauben, Kaffee zu verkaufen. Hier ist eine Strategie der erlaubten Nutzung nützlich.

Unter Berücksichtigung all dieser Probleme können Sie den Mietermix und das Mieterprofil in der Immobilie planen. Bei einer erfolgreichen Einzelhandelsimmobilie dreht sich alles um Strategie und Planung. Wenn Sie ein Einkaufszentrum verwalten oder vermieten, ist es Ihre Aufgabe, diese Tatsache zu erkennen und den Plan umzusetzen.

Was ist meine Immobilie wert

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis


Source by John Highman