Ein Blick auf Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis und wie es sich auf das Lernen auswirkt

Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis können sich erheblich auf das Erlernen neuer Informationen oder die Beibehaltung neuer Ereignisse im Leben einer Person auswirken. Die Fähigkeit, in Gegenwart und Zukunft zu funktionieren, kann drastisch verändert werden, wenn eine Person schwerwiegende Einschränkungen im Kurzzeitgedächtnis hat. Die Frage ist, was, wenn überhaupt, getan werden kann, um einer Person mit Kurzzeitgedächtnisverlust zu helfen.

Wie Sie zu einem Verlust des Kurzzeitgedächtnisses kommen, kann sehr unterschiedlich sein. Für einige liegt es am Altern. Für andere könnte es die Nebenwirkung verschiedener Medikamente sein, die sie verwenden. Kopfverletzungen, Stress und Depressionen reduzieren auch kurzfristige Erinnerungen und kognitive Funktionen. Ein Schlaganfall kann auch Teile des Gehirns schädigen, die am Gedächtnis beteiligt sind.

Extremer Verlust des Kurzzeitgedächtnisses ist normalerweise das Ergebnis eines Kopftraumas oder einer fortschreitenden Krankheit wie Alzheimer oder Demenz. Es gab auch Fälle, in denen ein Patient durch eine radikale Gehirnoperation nicht mehr in der Lage war, Informationen im Kurzzeitgedächtnis zu speichern. Diese Fälle sind jedoch selten.

Studien zu Gedächtnis und Lernen zeigen, dass Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis ein Faktor für die Fähigkeit einer Person sein können, neue Dinge zu lernen. Das Kurzzeitgedächtnis ist in der Regel der Ausgangspunkt für die Verarbeitung von Informationen, Ereignissen usw. in unserem Langzeitgedächtnis. Wenn eine Person Probleme mit der Nutzung des Kurzzeitgedächtnisses hat, hat sie häufig Probleme, Fakten, Namen, Zahlen usw. zu lernen.

Die Diagnose von Kurzzeitgedächtnisproblemen kann schwierig sein. In der Regel werden sowohl physische als auch psychologische Tests durchgeführt, um die Grundursache zu ermitteln. Es ist wichtig, wie Sie zu einem Verlust des Kurzzeitgedächtnisses kommen, wenn eine Behandlung überhaupt möglich ist.

Wenn die Hauptursache für das Kurzzeitgedächtnisproblem einer Person auf Nebenwirkungen oder Stress durch Medikamente zurückzuführen ist, wird ein Wechsel der Medikamente oder eine Reduzierung des Stresses wahrscheinlich zu einer Verbesserung des Erinnerungsvermögens und einer Steigerung des Lernens führen.

Wenn die Hauptursache eine Verletzung oder ein Trauma ist, entscheidet in der Regel nur die Zeit, die es dem Körper ermöglicht, sich selbst zu heilen, darüber, ob eine Erinnerungsfähigkeit wiederhergestellt oder aufrechterhalten wird. Während dieses Prozesses wird es wahrscheinlich schwierig sein, neue Dinge zu lernen, bis sich das Gehirn angepasst hat und in der Lage ist, entweder zu heilen oder sich an den Schaden anzupassen … vorausgesetzt, es ist nicht zu schwer.

Extremer Verlust des Kurzzeitgedächtnisses hemmt normalerweise den Lernprozess dauerhaft. Es gibt einige verschreibungspflichtige Medikamente, die bei Erinnerungsproblemen helfen können, die durch Alzheimer oder Demenz verursacht werden, aber sie haben oft selbst beunruhigende Nebenwirkungen. Bestimmte natürliche Nahrungsergänzungsmittel, die Ginkgo, Ginseng, Huperzin A sowie B-Vitamine enthalten, haben in jüngsten Studien vielversprechende Ergebnisse gezeigt. In der Tat stellten einige Studien, die auf natürliche Heilmittel und die Behandlung mit Alzheimer abzielten, fest, dass einige Ergänzungsmittel, die auf den Schutz und die Verbesserung des Gedächtnisses abzielen, bei bestimmten Patienten ebenso gut wirkten wie verschreibungspflichtige Medikamente, jedoch ohne ähnliche Nebenwirkungen.

Die Studien zeigten auch, dass Nahrungsergänzungsmittel bei der Frage helfen können, wie Sie einen Verlust des Kurzzeitgedächtnisses bekommen. Sie stellten fest, dass die Verwendung bestimmter Kräuter die Produktion von Neurotransmittern sowie den Schutz dieser Gehirnchemikalien vor altersbedingtem Rückgang stimulieren kann. Kräuter haben auch die Fähigkeit bewiesen, die Gedächtnisfunktion aufrechtzuerhalten und die Nervenzellen vor Schäden durch freie Radikale zu schützen sowie das Gehirn bei der Anpassung an Stress zu unterstützen, ohne die Funktion zu beeinträchtigen.

Für diejenigen, die Probleme mit dem Kurzzeitgedächtnis Verletzte oder traumatisierte Personen, die Gedächtnisstützen wie Aufschreiben oder Wiederholen verwenden, können den reduzierten Erinnerungswert ausgleichen, vorausgesetzt, die Person behält zumindest eine bestimmte Funktion bei. Dies kann dazu beitragen, dass Menschen weiterhin Informationen lernen und behalten, während sie verletzt sind, erfordert jedoch mehr Zeit, um den Lernprozess langsamer als normal zu gestalten.

Abhängig von der Ursache des Rückrufproblems besteht für einige die Hoffnung, dass das Lernen fortgesetzt werden kann. Das Gehirn ist jedoch ein mysteriöses Organ und es muss noch viel mehr darüber herausgefunden werden, wie es funktioniert. Fortlaufende Forschungen über die Gehirnfunktion und Mittel gegen Gedächtnisverlust helfen, diese Lücke zu schließen, aber es ist noch ein langer Weg.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg



Source by J Wall

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close